Ponys sollten eigentlich erst später mal unser Leben bereichern. Aber es kommt halt immer anders....:-) und die ehemalige Besitzerin von Fleur und Ami suchte schon seit zwei Jahren einen guten Platz für die Shettys.

 

Ami - Charmanter Schmuserich

 

Janis - süßes Hippiemädel

 

Janis zog im September 2016 zu uns auf den Schafhügel. Wir sind dem Geißblatthof sehr dankbar, dass er es emöglichte, dass Ami nach Fleurs Tod wirkliche keinen halben Tag ohne Pferdegesellschaft leben musste. Da Janis mit leicht verraucht klingender Stimme anfangs viel wieherte und mit ihrer langen Mähne aussieht wie ein kräftiges Hippiemädel, haben wir sie spontan von Thora in Janis (Joplin) umgetauft.

 

 

Sie zeigte Ami zu seinem großen Erstaunen, dass nicht alle Shettymädchen so lieb und brav wie Fleur sind und alles (mit)machen, was er gerade will. Janis ist deutlich "emanzipierter". So brauchten die Beiden ein paar Tage bis alles geklärt war und sind seitdem ein Herz und eine Seele ...

 

 

... und haben beide das große Problem, dass nie so viel Apfelstückchen in die Schnute passen, wie sie es gerne hätten:

 

 

In ewiger Erinnerung:

Fleur:

 

Leider sind auch knapp vier Jahrzehnte Ponyleben mal zu Ende und wir mussten Fleur im September 2016 einschläfern lassen :(. Wir vermissen unsere süße, sanfte, hübsche und kluge Schimmeline sehr. Dankbar sind wir, dass unsere Tierärztin Hiltrud Richter auch am Wochenende abends um halb neun kommt und Ami während des Sterbens die ganze Zeit mit Körperkontakt bei Fleur war. Als sie tot war, schüttelte er sich ein Mal und trabte davon.