Wir züchten im Club für britische Hütehunde (VDH / FCI) und leben im Landkreis Nienburg in Niedersachsen.

Bisherige Würfe:

 

 

Unsere Wurfplanung für den Winter / Frühling 2021 ist hier

 

 

Die N´chen - MayLea und Cashews süßes Quartett

Geboren am 26. Januar 2020

- Alle N´chen sind vergeben -

 

Die N´chen im neuen Zuhause: Aktuelle Fotos hier

 

Mit acht und neun Wochen liefen die fröhlichen Vier das erste Mal an der Leine im Dorf und machten es sofort super. Einen Tag danach fanden sie die Ausflüge nach Bücken und in den Kiebitzmarkt auch sehr interessant und waren sehr offen, fröhlich und neugierig dabei. Da sie es ja schon gut gewöhnt sind, hatten sie mit den Autofahrten gar kein Problem. Viel Spaß hatte das quirlige Quartett auch bei den Spaziergängen mit dem Rüdelchen auf unserer großen Weide und alle vier haben interessiert und sehr gelassen Ponys kennengelernt. Auf Pfiff kommen sie alle vier immer sofort begeistert angerannt und geworfenes Spielzeug bringen sie schon recht zuverlässig zu uns.

Wie immer war die achte Woche die Tierarztwoche: Alle vier wurden gründlich untersucht und für pumperlgesund befunden, sie wurden gechipt und haben die SHP-Impfung problemlos vertragen, sie sind alle frei von sämtlichen 13 untersuchten Augenerkrankungen (Dr. Barkhoff, DOK) und Nukas Hoden sind bereits seit einigen Wochen beide dort fühlbar, wo sie hingehören.

In der neunten Woche begann für uns die traurige Zeit des Abschiednehmens: Als erstes machte sich Nuka auf den Weg nach Schleswig Holstein - dort lebt Mister Immer-Gute-Laune nun zusammen mit Frekjo bei Anne-Marie und Dieter in Flensburg, danach zogen auch Naama und Nami aus, beide ebenfalls zu anderen Schafhügel-Shelties: der kecke Wirbelwind Nami kuschelt und spielt nun mit Ianna und Odin bei Nicole und Patrick in Sassenburg und die flitzige Schmusemaus Naama hat viel Spaß mit Hadia in Wolfsburg bei Heidrun und Dieter. Und Nooni ...

... bleibt bei uns :).

Nuka und Nami

Nooni und Naama

Mehr Fotos gibt es hier und Videos hier, hier, hier und hier

 

Mit sieben Wochen hatten die fröhlichen Vier wieder viel Spaß mit lieben Besuchern - sie lernten Kinder kennen und hatten sofort Riesenspaß mit ihnen, genauso begeistert haben sie mit den anderen jungen und nicht mehr ganz so jungen Verwandten und Freunden gespielt und gekuschelt. Sehr beliebt sind Tunnelspiele und interessiert haben sie die Muskmatte erkundet und waren begeistert. Aber genauso gerne spielten sie mit Jacken, Zauberwürfeln, Kameradeckeln und mit "echtem" Spielzeug und natürlich mit den anderen Rüdelchenmitgliedern, vor allem mit Lilla. Interessiert haben sie sich die Meeris angeschaut, dabei begeistert mit deren Heu gespielt und wieder viel mit uns gekuschelt.

 

Naama, Nooni, Nuka und Nami:

Mehr Fotos gibt es hier und Videos hier, hier und hier

 

Mit sechs Wochen haben sie wieder viele liebe Besucher empfangen, sich an "Ungeheuer" wie den Staubsauger gewöhnt und Achims musikalische Früherziehung mit der Guitarre genossen. Sie toben jetzt immer wilder, rennen schneller und hüpfen und klettern mit großer Begeisterung sehr geschickt. Draußen haben sie interessiert die Schafe beobachtet und sich schnell an vorbeifahrende Autos, ratternde Mülleimer und klingelnde Fahrräder gewöhnt und haben viel gespielt und gekuschelt, drinnen rocken sie jetzt im gesamten Haus und haben sich mit uns einen gemütlichen TV-Abend gemacht. Auf Pfiff hören sie schon sehr zuverlässig und kommen so schnell sie können freudig angerannt.

Nuka und Nami

Nooni und Naama

Mehr Fotos gibt es hier und Videos hier, hier und hier

 

Mit viereinhalb Wochen haben die N´chen viele Besucher empfangen, sich beim Küchendienst schon prima an die lauten Haushaltsgeräusche gewöhnt; Sie spielen, rennen, toben, schaukeln und balancieren jetzt viel im großen Welpenspielplatz in der Praxis. Ihren ersten Ausflug ins Grüne haben sie sehr genossen und alles freudig und neugierig erkundet und sich dabei auch beim Laufen über Gitter und Wippe schon sehr geschickt angestellt. Sie spielen jetzt auch viel mit Lilla und kuscheln und spielen nach wie vor viel mit Mama MayLea und uns.

Nuka und Nami

Nooni und Naama

Mehr Fotos gibt es hier und zwei Videos hier und hier.

 

Die N´chen mit drei Wochen sind schon sehr flott unterwegs, spielen immer mehr miteinander und mit Mama MayLea. Mit 15 Tagen zogen sie in das größere Welpengehege um und interessierten sich dort sofort für das Geräuschmobilee und erkunden auch immer mal für zehn Minuten das gesamte Welpenzimmer, wobei sich Nuka als Fliesenlaufnaturtalent zeigte: Er lief sofort über die glatten Fliesen, als hätte er das schon seit Wochen geübt. Alle vier freuten sich bei ihren ersten Besucher, dass da nun noch mehr Finger zum Saugen und Spielen waren, genossen ihre erste angereicherte Ziegenmilch aus der Schale und den ersten Tatar einzeln bei uns auf dem Arm. Die ganze Familie zeigte sich bei der ersten Wurfabnahme von ihrer besten Seite und irgendwann guckten beim Gruppenbild auch alle in die Kamera :).

Nami, Nooni, Naama und Nuka

Mehr Fotos sind hier, das Video von ihrer ersten Ziegenmilch mit drei Wochen ist hier und ein langes Video gibt es hier.

 

Die N´chen mit zwei Wochen haben ordentlich zugenommen und ihr Geburtsgewicht schon mit sechs, bzw. acht Tagen verdoppelt. Motorisch sind sie mit allem sehr früh dran und insgesamt sehr zufriedene Welpen. Am elften und zwölften Lebenstag öffneten sie die Augen und interessieren sich jetzt täglich mehr für ihre Umwelt: sie saugen an unseren Fingern und an Schwesterchens Ohr, erkunden Spielzeug und andere Gegenstände und geben uns Küßchen. Sie hören nun täglich die Geräusch CD, die meiste Zeit wird aber natürlich geschlafen

Nuka und Nami

Nooni und Naama

Mehr Fotos aus den ersten beiden Wochen sind hier und ein Video gibt es hier.

 

 

Unsere Sonntagswelpen sind da: MayLea hat drei Hündinnen und einem Rüden das Leben geschenkt. Leider wurde eine weitere Hündin tot geboren.

Alle vier Welpen sind tricolour. Der kleinen Familie geht es ausgezeichnet, die vier Wonneproppen waren sofort nach der Geburt sehr agil und vital und haben auch am ersten Lebenstag schon ordentlich zugenommen. MayLea ist wieder eine tolle, instinktsichere Mutter und die vier Kleinen sind sehr fit und zufrieden.

Den Rüden haben wir Nuka genannt, sein Name kommt aus Grönland und bedeutet "kleiner Bruder", er ist auch einen Tick leichter als seine drei Schwestern. Die erstgeborene Hündin heißt Nami, der Name kommt aus Japan und bedeutet "süße Schönheit" oder "Blume"; die Hündin mit der durchgehenden Blesse trägt nun den indischen Namen Nooni, der für "leuchtendes Licht" steht und die letztgeborene Hündin werden wir Naama rufen, ein hebräischer Name, der "die Liebliche" bedeutet.

Nuka und Nami

Nooni und Naama

Mehr Fotos aus den ersten beiden Tagen gibt es hier und ein Video hier.

 

Die Eltern:

MayLea (Goodtime Midnight In Paris)

Geboren am 21. November 2011, 34 cm, HD A1, vollzahniges gesundes Scherengebiss, MDR1 +/+, CEA/PRA/Kat./Dist./MPP etc.-frei, genetisch CEA-frei, Körklasse 1, mehr über MayLea hier

&

Cashew (Explosive Cashew with eager to work)

Geboren am 22.11.2014, 41 cm, HD A1, ED 0, vollzahniges gesundes Scherengebiss, MDR1 +/-, CEA/PRA/Kat./Dist./MPP etc.-frei, N/CEA, Körklasse 2,
Sport: Unter anderem: Agility Weltmeister 2017 medium

Cashew ist abgesehen von seinen herausragenden sportlichen Erfolgen ein extrem fröhlicher, offener und sicherer Sheltie, dessen Charakter uns schon vor Jahren sehr begeistert hat und zudem ist er der Enkel von unserer Naimi.

So sind wir Tobias und Rita Wüst und Daniel Schröder sehr dankbar, dass gerade Tobias, trotz extrem vollen Kalender, unseren großen Wunsch erfüllte und Cashew so Vater von MayLeas letzten Wurf wird.
Da viele liebe Interessenten (und wir selber) schon lange auf diesen Wurf warten, sind die Welpen voraussichtlich alle bereits vergeben.

Der AVK der Welpen beträgt 98,4 % und der IK 0 %.

 

l© Tanja Buchner, Kontakt, Impressum, Disclaimer und Datenschutzerklärungeep

dog